Porzellanmalstifte MARABU Porcelain Painter

                     Porzellanmalen ohne Einbrennen!
                               
Nur noch so lange Vorrat reicht (wir stellen um)

Tipps und Tricks:

Das Porzellan vor der Bemalung mit Spülmittel gründlich reinigen, damit es staub- und fettfrei wird. Die Painter vor Gebrauch mit geschlossener Kappe kräftig schütteln. Durch mehrmaliges Drücken auf die Spitze so lange pumpen, bis die Tinte sichtbar wird.
Mit dem Konturenstift die Konturen aufmalen, kurz trocknen lassen und anschließend mit den gewünschten Farbtönen ausmalen. Nach Belieben das Design mit einem Schriftzug (z.B. Name) ausschmücken.
Die bemalte Tasse 24 Stunden trocknen lassen, danach ist alles spülmaschinenfest.
Korrekturen  oder eine komplette Entfernung des Farbauftrags sind sofort
problemlos möglich. Benutzen Sie dafür ein Wattestäbchen mit Spiritus.
Für einen gleichmäßigen Farbfluss muss der Stift auch während des Malens nachgepumpt werden. Dazu Kappe schließen, Stift schütteln und lediglich 2-3 mal nachpumpen. Stifte nie zu lange offen lassen, da sonst die Spitze antrocknen kann. Liegend aufbewahren.
Farbverschmutzte oder angetrocknete Malspitzen aus dem Stift herausnehmen und einfach mit Wasser reinigen. Danach gut abtrocknen und wieder in den Stift einsetzen und neu anpumpen.
Schnittflächen bei Tellern und Trinkränder von Tassen nicht bemalen, da der Abrieb durch Essbesteck die Bemalungen beschädigt.

                                             

Shopsystem by Gambio.de © 2010